Werdegang der Bau und Kunstschlosserei Gruber

Unser Unternehmen wurde im Jahr 1982 von Johann Gruber, gelernter Kunstschlosser, in Nüziders gegründet. Durch qualitativ hochwertige Arbeiten erwarb er innhalb kürzester Zeit einen sehr guten Ruf, der der Firma einen großen Kundenstamm verschaffte.

Die anfänglichen Aufträge beschränkten sich im Wesentlichen auf das traditionelle Handwerk des Kunstschmiedes, bei welchem vordergründig Rohstoffe wie Gusseisen und Messing verarbeitet werden. Durch die erfolgreiche Entwicklung der Architektur in Vorarlberg, wurde es erforderlich sich auch mit anderen Rohstoffen wie Edelstahl, Aluminium und Glas zu befassen. Eine offene Haltung unsers Unternehmens gegenüber diesen Entwicklungen gelang es uns, dieses neue Auftragspotential erfolgreich zu nutzen. Dies führte dazu, dass im Jahr 1984 der Firmensitz nach Raggal verlegt wurde, wo ein neues Gebäude dafür errichtet wurde. Eine große Erweiterung des Firmenareals, konnte im Jahr 2000 umgesetzt werden.

Mit dieser Firmenerweiterung gelang es uns im Jahr 2000 Hörmann Garagentore und 2003 Messer Gase als lukrative Geschäftspartner zu gewinnen, und somit erweiterte sich das Produktportfolio der Firma um ein vielfaches.

Diese massiven Geschäftserweiterungen konnten nur getätigt werden, da das Familienunternehmen durch den Sohn Alexander Gruber weitergeführt wird.

Die heuteige Auftragslage und die geographische Position des Firmensitzes im Dreiländereck lässt uns grenzübergreifend tätig sein.